2013/2014 - CFG Velpke

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2013/2014

Archiv

Berichte


Abschied von Frau Conradi und Frau Bothe

Nach drei Jahren als Schulleitung verabschiedeten sich unsere Schulleiteruin und unsere Konrektorin Frau Conradi und Frau Bothe von unserer Schule, um ihre Arbeit in Helmstedt und Wendeburg fortzusetzen. Wir danken ihnen für die wunderbare Arbeit und wünschen den beiden alles Gute für ihren weiteren beruflichen und privaten Lebensweg!


Abschied von Frau Wecke und Herrn Bozek

Nach vielen Dienstjahren an der CFG verabschieden sich die Lehrkräfte Marlen Wecke und Jürgen Bozek in den verdienten Ruhestand! Wir wünschen ihnen für ihren weiteren privaten Lebensweg alles erdenklich Gute!


Tag der offenen Tür


Am Samstag, den 24. Mai von 10:00 bis 14:00 Uhr, fand an unserer Schule der diesjährige Tag der offenen Tür statt. Alle Interessierten, besonders Eltern zukünftiger Schülerinnen und Schüler, waren herzlich eingeladen, sich direkt im Gespräch mit der Schulleitung und den Lehrkräften über die CFG zu informieren. Herzlich eingeladen waren natürlich auch die Schülerinnen und Schüler der umliegenden Grundschulen.
Ein vielseitiges Programm wurde geboten: Schülerinnen und Schüler unserer Schule führten beispielsweise durch das Gebäude und die unterschiedlichen Fachräume der CFG, man konnte Experimente in den naturwissenschaftlichen Fächern erkunden, im Kunstraum aktiv werden, Spiele spielen und sich sportlich betätigen. Des Weiteren bestand die Möglichkeit, sich über Konzepte, Projekte, das Logbuch, die Programme, das Ganztagsangebot und über mögliche Schulabschlüsse an der Carl-Friedrich-Gauß-Schule zu informieren. Für das leibliche Wohl wurde auch gesorgt, damit man sich zwischen den Aktivitäten stärken konnte.
Schüler, Eltern, Lehrkräfte und Schulleitung standen an diesem Tag für Fragen zur Verfügung.

Wir danken den zahlreichen Besuchern!


Schnuppertag für die Grundschüler
und Eltern der 4. Klassen


Am Donnerstag, den 13.03.2014 fand in der Zeit von 11:20 bis 15:20 Uhr der sogenannte "Oberschul-Schnuppertag" für alle Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern in unserer Schule statt. Nach einer musikalischen Eröffnung durch unsere Schülerband "Gaußbusters" und einer Begrüßung durch die Schulleitung hatten die Kinder die Möglichkeit, in verschiedenen Schnupperstunden den Unterricht und einige Lehrkräfte der CFG kennenzulernen. Das Kennenlernen der Mensa, das Miterleben der aktiven Mittagspause und das Beschnuppern des Nachmittagsunterrichts der 5. Klassen in einer "Mitmachstraße" stand ebenfalls auf dem Programm. Die zukünftigen Patenschüler der 9. Klassen sowie die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen übernahmen hierbei einige Aktionen und führten die Grundschüler durch unsere Schule. Für die Eltern bestand in dieser Zeit die Möglichkeit, mit der Schulleitung, den Lehrern oder älteren Schülern ins Gespräch zu kommen und sich über die Schulform "Oberschule" zu informieren. Die Mensa bot für 2 Euro ein Nudelgericht an, kleine Geschwister waren auch herzlich willkommen.
Vielen Danken allen Besuchern und freuen uns auf ein Wiedersehen beim "Tag der offenen Tür".



Zukunftstag 2014

Der bundesweite Zukunftsag für Jungen und Mädchen fand am Donnerstag, den 27. März 2014 statt. Die ursprünglich für diesen Termin vorgesehene VERA-8-Lernstandserhebung im Fach Mathematik wurde aufgrund des Aktionstags in allen Bundesländern um einen Tag verschoben. Das zeigt die Bedeutung von Girls'Day und Boys'Day!
Seit Mitte November 2013 hatten Unternehmen die Möglichkeit, ihre Angebote auf www.girls-day.de und www.boys-day.de anzumelden, so dass die Schülerinnen und Schüler dann wieder nach Veranstaltungen suchen konnten.


School of Rock

- Bericht folgt -


 


Ski- und Snowboardkurs 2014



Nach den erfolgreichen Skikursen der vergangenen Jahre (2004-2013) fand auch in diesem Schuljahr der Ski- und Snowboardkurs für  Schülerinnen und Schüler der 6. bis 10 Klassen unter der Leitung von Herrn Niewerth statt. Am 7. Februar ging es für 28 Kinder nach St. Johann (Italien/Südtirol), wo sie unter Anleitung 6,5 Tage in Gruppen Ski- und Snowboardunterricht erhielten. Im Laufe der Woche lernten die Anfänger im Skigebiet "Klausberg" einfache Stemmbögen beim Skifahren, unsere Fortgeschrittenen erhielten eine auch im Skigebiet "Speikboden" eine Skiausbildung in Richtung der Carving-Technik. Die Snowboarder bekamen in dieser Woche die Möglichkeit, ihre Technik zu verbessern und schwierigere Pisten mit unterschiedlichen Schneebedingungen zu meistern.
Nach den vielen Gesprächen auf der Rückreise und nach unserem Abschlussabend kann man eindeutig sagen, dass der Skikurs 2014 in schöner Erinnerung bleiben wird, obwohl wir zwei Verletzte hatten. Wir hatten ein bzw. zwei abwechslungsreiche Skigebiete mit Skihütten, wo es die eine oder andere Überraschung gab. Erstmalig wurden wir auch im Rahmen der Vollpension mittags versorgt. Das Mittagessen in der neuen Kristallalm im Skigebiet Klausberg schmeckte so gut, dass man von dem möglichen Nachschlag für die fünf Gerichte reichlich Gebrauch machte.

Bei der Wahl am Abschlussabend wurden folgende Schüler für ihre besonderen Leistungen von der Gruppe gewählt und ausgezeichnet:
Bester Skifahrer (Fortgeschrittenengruppe):         Pascal Hinze
Bester Snowboarder (Fortgeschrittenengruppe):   Calvin Kattner
Bester Skifahrer (Anfängergruppe):                     Léon Schuster
Bestes Sozialverhalten bei den Snowboardern:     Hamish Coleman
Bestes Sozialverhalten bei den Skifahrern:           Sean Lemmle

Ein herzliches Danke geht speziell an die Eltern, die uns begleitet und die zum Gelingen des Skikurses beigetragen haben.
Ski heil und bis zum nächsten Skikurs in 2015 in Südtirol!



Verabschiedung von Frau Franz und Herrn Müller

Am 29.01. haben wir in einem kleinen feierlichen Rahmen unsere liebe Kollegin Rosemarie Franz und unseren lieben Kollegen Gerhard Müller in den wohlverdienten Ruhestand geschickt. Damit verlassen zwei echte Urgesteine unsere Schule. Gerd war seit 1993 und Rosi seit 1975 Lehrkräfte der CFG. Wir wünschen beiden weiterhin Gesundheit und viel Spaß mit ihrer neugewonnenen Freiheit. Ihr werdet uns sehr fehlen.


Fußballturnier

Traditionell finden am Ende des ersten Schulhalbjahres die Jahrgangsmeisterschaften im Fußball unter der Leitung von Herrn Goebel im statt. Diesmal waren 16 Teams - darunter zwei Mädchenmannschaften - gemeldet. Die Schiedsrichterfunktion übernahm Nick Pape aus der 9c, während die Klassenkameraden ihre Mannschaften durch Applaus und Zurufe unterstützten.
Dabei gelang es dem Zehntklässler Enrico Warzecha fast im Alleingang sein Team (Klasse 10 d)  zum Doppeljahrgangsmeister zu machen. Durch seine Tore – darunter ein Spektakuläres aus spitzem Winkel -  schloss die Mannschaft die Vorrunde als erste ab und gelangte ins Endspiel, in dem ihm das goldene Tor gegen die Klasse 9 d gelang. Insgesamt gingen vier der fünf Tore der Siegermannschaft auf sein Konto. Als feiner Techniker zeichnete sich einmal mehr Ammar Sinanovic aus, allerdings reichte es für seine Klasse (9 a) nur zum dritten Platz im Doppeljahrgang 9/10.
Besser erging es dagegen seinem Bruder Vahid, ebenfalls ein guter Techniker. Er setzte sich mit seiner Klasse (6.2) ohne ein Gegentor klar gegen die anderen fünften und sechsten Klassen durch. Mit seinen Toren trug er maßgeblich zum Gruppensieg seiner Mannschaft bei.
Hart gerungen wurde bei den siebenten und achten Klassen um den Jahrgangstitel. Hier gelang es der Klasse 8 d  bei Punktgleichheit sich nur durch das bessere Torverhältnis gegen die Klasse 7.2 durchzusetzen. Bei den Mädchen schlug die Klasse 6.2 die Klasse 5.1 in zwei Spielen klar.
Am Ende eines Turnierdurchgangs wurden Urkunden überreicht und die Siegerfotos geschossen.



Tag des Gedenkens

Anlässlich des internationalen Holocaust-Gedenktages legten am Montag den 27.01.2014 250 Schüler und Lehrkräfte an der Gedenktafel für die getöteten Zwangsarbeiter-Kinder auf dem Velpker Friedhof Blumen nieder. In der St.-Andreas-Kirche fand danach eine Gedenkfeier statt.
Das Ziel unserer Schule war es, die Schüler für das Thema Holocaust zu sensibilisieren. Die grausame Geschichte von dem Kinderheim war der Bezug: „Wenn man es mit einem Geschehen vor Ort verbindet, ist das Thema konkreter", erläuterte Konrektorin Karin Bothe.
Nachdem alle Schüler und Lehrer ihre Rose an der Tafel abgelegt hatten, geleitete die Polizei die 250 Teilnehmer zur St.-Andreas-Kirche. Mit den Pfarrern Tanja Klettke und Kay Eckardt hatten einige Acht- und Zehntklässler die dortige Gedenkfeier konzipiert. Dabei lasen die Schüler einige Namen der 91 in dem Heim verstorbenen Kinder vor.
Schulleiterin Jacqueline Conradi betonte, dass jetzt in jedem Jahr eine Veranstaltung am Holocaust-Gedenktag stattfinden soll. Samtgemeindebürgermeister Hans Werner Schlichtung ergänzte: „Es gibt die Überlegung, auch die Gedenkfeier am 8. Mai künftig mit den Schülern auszurichten."



Die Gruppe "Von Velpker für Velpker" spendet 1000 Euro für die Schulbücherei

Stärkung des Lesekonzeptes unserer Schule: Die Leiterin der Schulbücherei, Lehrerin Rosemarie Franz, und die beiden Schulleiterinnen Jaqueline Conradi und Karin Bothe waren freudig überrascht, als sie erfuhren, dass sie eine Spende in Höhe von 1000 Euro für die neu eingerichtete Bücherei erhalten sollen. Das Geld wurde in der Schule von Lydia Triller und Frauke Winter überreicht.
Beide haetten zusammen mit ihren Männern Andreas Triller und Hans-Jürgen Winter sowie weiteren 15 Freunden und Bekannten im vergangenen Herbst ein Oktoberfest im Schützenhaus ausgerichtet. Unterstützt wurde die Veranstaltung vom Schützenverein. Da zur gleichen Zeit die neue Schulbücherei eröffnet wurde, fiel den Veranstaltern des Festes die Entscheidung, einen Teil ihres Erlöses der Schule zu überlassen, nicht schwer.
Die Bücherei ist Bestandteil des Lesekonzeptes unserer Schule, mit dem wir den Schülern das Lesen wieder ein wenig näher bringen wollen. Dafür müssen eben neben Büchern noch neue Sitzmöbel gekauft werden. Weitere Spenden sind stets willkommen.

Wir danken der Gruppe für ihre großzügige Spende.


Firma Fabmaker in der Velpker Schule - Studenten erklärten den 3D-Drucker


Am 16.12.13 waren die beiden Studenten Florian Schütte und Frithof Hansing in unserer Schule. Florian Schütte studiert in Braunschweig Systemtechnik und Frithjof Hansing studiert wie Florian in Braunschweig, Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau. Nebenbei arbeiten sie bei Fabmaker und machen Workshops für Schulen oder andere Interessenten. Dabei erklären sie das Programm SketchUp. In unserer Schule haben sie es in den Klassen 6.1, WPK Technik (Klasse 8) und in der  Klasse 10 (Profil Technik) gezeigt. Die Schülerinnen und Schüler müssten eine Art "Ausstechform" mit dem Programm konstruieren, die wie ein Stern aussah. Die Schüler  waren sehr angetan von der praktischen Arbeit, sehr motiviert bei der Sache und freuen sich auf das nächste Treffen mit den Studenten. Dann ist ein Workshop mit der Firma Fabmaker ein Workshop geplant, bei dem eigene Entwürfe vielleicht sogar ausgedruckt werden können.



Schlittschuhlaufen in der Autostadt

Am Freitag, den 13.12.2013 sind die Klassen 10a, 9d und 9c zusammen mit Frau Dittmann, Frau Fütterer und Frau Grossmann in die Autostadt zum Schlittschuhlaufen gefahren.  Anschließend konnten sich die Schüler noch den Weihnachtsmarkt der Autostadt ansehen oder in die Stadt gehen.



Ausflug ins Speeremuseum

Am 12.12.13 sind die Klassen 5.1 und 5.2 ins Paleon nach Schöningen gefahren. Die Führung war interessant und spannend. Wir haben alte Speere und Schädel aus der Steinzeit gesehen. Die Knochen des Alt-Elefanten waren groß und gut erhalten. Die Klassen haben im Workshop aus Leder Taschen und Ketten gemacht. In der Kantine gab es mittags leckeres Essen. Die Klassen konnten die Wildpferde leider nicht bestaunen, weil es draußen so nebelig war. Anschließend sind wir zum Speerwerfen gegangen. Hadis hat am besten geworfen. Am späten Nachmittag sind wir wieder in Velpke angekommen.



Weihnachten im Schuhkarton

Es gibt leider viele Kinder auf der Welt, die in solcher Armut leben, dass sie nicht einmal zu Weihnachten etwas geschenkt bekommen. Mit der weltweit größten Geschenkaktion "Weihnachten im Schuhkarton" soll genau diesen Kindern geholfen und eine Freude bereitet werden. Organisiert wird die Aktion von dem Verein "Geschenke der Hoffnung", der dieses Jahr bereits zum 18. Mal Menschen in Deutschland und anderen Ländern aufruft, einen mit neuen Geschenken gefüllten Schuhkarton zu packen. Im Jahr 2012 konnten so fast eine halbe Million Kartons mit Kleidung, Spielzeug, Schulmaterial, Hygieneartikeln und Süßigkeiten auf die Reise geschickt werden.

In einer der letzten Sitzungen der Schülervertretung haben die Klassensprecher aller Jahrgangsstufen die Aktion besprochen und in ihre Klassen getragen. Aufgrund der positiven Rückmeldungen wurde beschlossen, sich mit jeweils zwei Paketen pro Klasse (für einen Jungen und ein Mädchen) an der Aktion zu beteiligen. So kann mit kleinen Dingen - die hier so selbstverständlich vorhanden sind - anderswo auf der Welt eine große Freude bereitet werden. Dafür haben einige Klassen untereinander Geld gesammelt oder einen Teil ihrer Klassenkasse gespendet. Darüber hinaus haben auch einige Schüler/innen und Lehrer/innen privat noch ein Paket gepackt.
So konnten unsere beiden Schülersprecherinnen Anika Kowalke und Laureen Ahlers Frau Witt aus Klein Twülpstedt, die die Schuhkartons für den Transport weiterleitet, insgesamt 39 Geschenkpakete übergeben. Vielen Dank an alle Klassen und privaten Packer! 



Weihnachtsbasar 2013

Auch in diesem Jahr fand in unserer Schule am 21.11.2013 wieder der traditionelle Weihnachtsbasar statt. In vorangegangenen Projekttagen stellten unsere Schülerinnen und Schüler mit den Lehrkräften zusammen Bastelarbeiten her, die dann während des Basars verkauft wurden. So konnten Kränze, Fensterbilder und verschiedene Backwaren angeboten werden. Dank zahlreicher Kuchenspenden gab es ebenfalls in der Cafeteria die Möglichkeit zum Innehalten oder zum gemeinsamen Austausch. Mit dem Erlös dieser Aktion wird unsere Schule wieder unser philippinisches Patenkind unterstützen. Weitere Überschüsse des Basars werden für unsere Schülerinnen und Schüler verwendet werden. Dank zahlreicher Besucher konnte an diesem Tag der Erlös für das Patenkind gesammelt werden. Wir danken allen Eltern, Angehörigen, Freunden und Bekannten für ihre Unterstützung.
Den Zeitungsartikel finden Sie hier.


Treffen mit dem Bundestagsabgeordneten Günter Lach in Berlin

Am 6.11.13 besuchten Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen den Bundestag in Berlin. Eingeladen hatte sie der Bundestagsabgeordnete Günter Lach, der sie nach einem Besuch des Plenarsaals im Reichstagsgebäude herzlich empfing.
Für das Gespräch mit ihrem Bundestagsabgeordneten hatten die Schüler viele Fragen mitgebracht. Einiges konnten sie bereits in einem Informationsvortrag auf der Besuchertribüne des Plenarsaals vom Besucherdienst erfahren. Nun wollten die Schüler aber mehr über den praktischen Arbeitsalltag des Parlamentariers wissen. Weil die Zeit nicht für alle Fragen reichte, versprach Günter Lach, in eine der nächsten Schulstunden nach Velpke zu kommen und das Gespräch fortzusetzen.
Den Schlusspunkt des Parlamentsbesuchs bildete der Gang durch die Reichstagskuppel, an den sich ein Rundgang durch die Bundeshauptstadt und ein Musical-Besuch anschlossen.

Den Zeitungsartikel finden Sie hier.


Halloween-Pausenverkauf

Die Klassen 10c und 10a veranstalteten einen Pausenverkauf der besonderen Art. Am Dienstag, den 29.10.2013 wurde im Rahmen des Hauswirtschaftsunterrichts Skelettkekse, Gehirn-, Augen- und Spinnenmuffins sowie Dracula-Blut, Geisterkuchen, Schaumgeister und Fratzenküsse vorbereitet. Am Mittwoch, den 30.10.2013 wurden die Backwaren in der 1. und 2. Pause verkauft.

 


Bücherfest

Den Start unserer Leseförderung haben wir am Montag, den 28. Oktober 2013 während des Vormittags mit einem Fest für die Schülerinnen und Schüler gefeiert. Das Fest stand unter dem Motto „Rund um’s Buch“. Neben Autorenlesungen des bekannten Kinder- und Jugendbuchautors Harald Tondern gab es vielfältige Angebote, die die Lust am Lesen förderten. Die Erlöse fließen direkt in den Aufbau unserer Bücherei und kommen so auch wieder den Kindern zu Gute.

Wir danken allen Eltern, den Autoren und sonstigen Helfern, die uns bei der Durchführung unterstützt haben.



Bücherspenden erhalten


Mehr als 30 spannende Bücher hat Frau Sabine Schneider ihrem Enkel Luca Gnaß (5.1) gleich nach den Herbstferien für den Weiteraufbau der Bücherei mit in die Schule gegeben. Zudem spendete Luca selbst viele seiner Bücher, die er bereits gelesen hatte. Aktuelle Bücher und Comics brachten Frau Stephanie Deutges und ihre Tochter Teresa (ebenfalls aus der 5.1) schon vor einiger Zeit vorbei. Die Buchhandlung Sopper aus Vorsfelde stiftete einen Bücherpreis für unser anstehendes Bücherfest.
Wir freuen uns sehr über diese Spenden für die Schulbibliothek und bedanken uns ganz herzlich!

Das Büchereiteam



Siegerehrung der Bundesjugendspiele


Am ersten Schultag nach den Herbstferien fand in einer Vollversammlung die langersehnte Vergabe der Sieger- und Ehrenurkunden zu den Bundesjugendspielen statt. Ausgezeichnet wurden alle Schülerinnen und Schüler, die besondere Leistungen in den Distziplinen Laufen, Werfen und Weitsprung erreicht haben. Die Übergabe und Moderation übernahmen Frau Conradi und Herr Goebel.



Optik Press spendet 500 Euro für den Ausbau unserer Schulbücherei


Die Augen strahlten, als am 26.09. die Übergabe des Schecks im Wert von 500 Euro erfolgte. In einem kleinen feierlichen Rahmen nahm Frau Franz die Geldspende der Firma Optik Press mit ihren Schülerinnen und Schülern, die aktiv den Aufbau und die Ausgestaltung der Bücherei organisieren, entgegen.  "Wir bei Optik Press haben selbst Kinder und wissen, wie wichtig Bildung ist. Durch regelmäßiges Lesen verbessert sich Rechtschreibung und Wortschatz. Das hilft den Jugendlichen später beim Einstieg in die Berufswelt. Darum spenden wir gern 500 Euro für die Leseförderung!" sagt Steffi Müller, Geschäftsführerin von Optik Press in Velpke. Unterstützt wird Frau Franz zudem von einem kleinen Entwicklungsteam aus der Lehrerschaft, welches Frau Bothe, Frau Grossmann, Herrn Gützkow und Frau Schröter bilden.
Die Schule und der Förderverein danken dem Unternehmen Optik Press und allen anderen Unterstützern unserer Schule.



Brandschutzübung der Lehrkräfte mit der Feuerwehr

Am 23.09.13 widmete sich unser Kollegium dem Thema "Brandschutz". Im Rahmen einer Dienstbesprechung wurde in Kooperation mit der Feuerwehr der Umgang mit Löschdecke und Feuerlöscher aufgefrischt und der Ablaufplan bei einer Alarmübung thematisiert. Ein herzliches Dankeschön geht an den Brandschutzmeister der Samtgemeinde Velpke, Herrn Kaussel, der die Übungen durchgeführt hat.



Der Schulbücherei fehlen aktuelle Bücher und Medien

In unserer Schule gibt es seit diesem Schuljahr ein Leseförderkonzept und eine gemütliche Bücherei. Nur an Büchern, E-Books und Filmen mangelt es. „Rosemarie Franz hat versucht, die Bücherei aufzubauen und die Bücher aus der ehemaligen Gemeinde-Bücherei auf den neuesten Stand zu bringen", sagt Schulleiterin Jacqueline Conradi. Gemeinsam mit den Schülern sei bei den Büchern „ausgemistet" worden. „Und jetzt brauchen wir neue", so Conradi, „wir suchen Bücher, die noch aktuell sind."
In unserer Schule findet in den Klassen fünf und sieben ein standardisiertes Lesescreening zur Ermittlung der Lesefähigkeit statt. Hier geht es um eine Diagnose. „Unser großes Ziel ist es, die Lesefreude zu erhalten", sagt die Schulleiterin. In der einstündigen Mittagspause etwa wolle man die Kinder und Jugendlichen dazu motivieren, die Bücherei aufzusuchen und sich in ein Buch oder E-Book zu vertiefen.
Um die Motivation und das Interesse am Lesen zu fördern und eine Begegnung mit Literatur zu initiieren, gehört auch Vorlesen zum Leseförderkonzept der Schule. „Wir suchen Eltern oder Großeltern, die mal eine Lesestunde machen, oder junge Autoren, die in der Schule mal ein Buch vorstellen", wirbt Jacqueline Conradi für Unterstützung. Aber auch Bücherspenden seien willkommen. Für die Ausstattung der Bücherei, etwa mit einem Beamer, werde auch Geld benötigt. Alle Spenden werden vom Schul-Förderverein entgegengenommen.
Für den 28. Oktober ist das erste große Literatur-Ereignis in der Carl-Friedrich-Gauß-Schule geplant: Für die Jahrgänge fünf bis acht findet dann ein Bücherfest statt, bei dem auch ein Autor ein Buch vorstellen wird.



Wichtige Mitteilung des Schulsanitätsdienstes:
Verschwinden von Kühlkissen aus dem Sanitätsraum


Der Sanitätsraum ist ein Ort, der wichtig für die Sicherheit in der Schule ist. Darum ist es traurig, dass immer wieder Kühlkissen aus dem Sanitätsraum geholt und nie wieder zurückgebracht werden. Mehrmals die Woche entstehen beim Spielen auf dem Schulhof (beim Fußball usw.) kleinere Schrammen oder Verletzungen, bei denen trotzdem ein Kühlkissen bei der Schmerzlinderung helfen würde. Leider werden immer öfter diese helfenden Kühlkissen entwendet und nicht mehr wiedergebracht. Der Schulsanitätsdienst weist daher darauf hin, dass Kühlkissen leider nur noch gegen einen Pfand (z.B. Schülerausweis) herausgegeben werden können.



Neue Räume im Ganztagstrakt eröffnet!


Nach vielen harten Arbeitsstunden ist es endlich soweit! Drei neue Ganztagsräume öffnen ihre Pforten und können nun von den Schülerinnen und Schülern genutzt werden: der Hausaufgabenraum, der "Chill-Raum" und der Bewegungsraum.
Der Hausaufgabenraum bietet genügend Platz und Ruhe, um Referate oder Aufgaben in Gruppen oder alleine bearbeiten zu können, wobei der "Chill-Raum" eher eine Ruhezone für die Schülerinnen und Schüler darstellt, die eine Rückzugsmöglichkeit oder den Austausch mit anderen Schülerinnen suchen.  Der Bewegungsraum hingegen fördert die aktive Seite der Kinder vor dem Ganztagsunterricht und soll besonders bei schlechtem Wetter eine Alternative zum Schulhof sein. Hier können nach Lust und Laune die Pedalos oder Waveboards ausprobiert werden.
Alle drei Räume würden von Schülerinnen und Schülern des 7. bis 10. Jahrgangs im Rahmen der "School-Art AG" unter der Leitung von Frau Diederichs gestaltet. Weitere Projekte zur Schulverschönerung sind bereits in Arbeit.



Bundesjugendspiele


Am 24.09.2013 fanden auf dem Sportplatz unsere Bundesjugendspiele statt. Hierbei könnten sich die Schülerinnen der 5. bis 10. Jahrgangsstufe in den Disziplinen Werfen, Weitsprung und Laufen messen. Die Klasse 10d betreute hierbei die einzelnen Stationen und übernahm die Auswertung. Ein Würstchen- und Getränkestand sorgte für das leibliche Wohl der Sportler. Die Urkunden werden zu einem späteren Zeitpunkt überreicht.



Ausflug ins Mittelalter zur Megedeborch


Im September unternahmen die Klassen 6.1, 6.2, 7.1 und 7.2 einen Ausflug in das Kulturhistorische Museum Magdeburg.  "Megedeborch" ist der Nachbau einer mittelalterlichen Stadt im Kleinen. Die Schülerinnen und Schüler haben das mittelalterliche Leben live erfahren: Sie erhielten mittelalterliche Namen, Kleidung, schlüpften in die Rollen mittelalterlicher Handwerker und mussten moderne Worte wie z.B. "okay" meiden. Auch die Mahlzeiten wurden wie im Mittelalter zubereitet und zu sich genommen. In den verschiedenen Handwerksberufen wurden auch Werkstücke hergestellt, die auf einem mittelalterlichen Markt verkauft wurden. Ferner arbeiteten die Kinder als Bader, Wächter, Handelsreisende oder auch als Schreiber im Kloster.
Das war eine wirklich eindrucksvolle Erfahrung.



Klassenfahrt der 10a und 10c nach Hamburg


Am 2.09. bis 6.09. ging es für die Klassen 10a und 10c unter der Leitung der Klassenlehrerinnen Frau Grossmann und Frau Diederichs auf die langersehnte Abschlussfahrt. Treffpunkt war der Hauptbahnhof in Wolfsburg, von dort aus kamen wir "Zug um Zug" dem Wunschziel "Hamburg" und der Jugendherberge an der Horner Rennbahn immer näher.  
Auf drei Stadtführungen -  von der Speicherstadt bis hin zur Reeperbahn -  hatten wir in dieser Woche die Möglichkeit, alle Facetten der Großstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten (Rathaus, Alster, Davidwache...) kennzulernen. Darüber hinaus besuchten wir das "Chocoversum", in dem wir viel über Kakao lernten und schließlich auch selbst eine Schokolade kreiren durften. Weitere Ausflugsziele waren das gruselige "Dungeon", das "Schwarzlichtviertel", in dem wir Geschicklichkeitsparcoure überwinden und Minigolf im Schwarzlicht spielen konnten, sowie eine Fährfahrt zu den Landungsbrücken. Jedoch blieben trotz zahlreicher Programmpunkte einige Stunden zur freien Verfügung übrig, die vorrangig zum ausgiebigen Shoppen genutzt wurden. Abends klangen die Tage in geselliger Runde aus, wobei die Klassenfahrt am Donnerstag viel zu schnell mit einem Grillabend endete. Wir kommen gerne wieder! :-) 



Schulausflug zur Ideenexpo


Am 29. August machte sich die ganze Schule mit Bussen auf zur Ideen-Expo nach Hannover. Bei bestem Wetter erkundeten wir die verschiedenen Stationen: Roboter wurden durch Labyrinthe gelenkt, Fahrsimulatoren getestet, chemische Substanzen untersucht und viele weitere interessante Dinge erforscht. Die Show-Bühne auf dem Außengelände bot ein vielfältiges Programm und lud bei diversen Shows zum Mitmachen ein. Einige Schüler waren am Ende sogar so in ihre Arbeit vertieft, dass sie die Abfahrtszeit ihres Busses vergaßen ;-)
Mit vielen neuen Eindrücken kamen wir am späten Nachmittag wieder in Velpke an. 



Einschulungsfeier der 5. Klassen

Vorfreude, Ungewissheit, Spannung - die Einschulung unserer neuen 5.-Klässler fand am 08. August 2013 statt. Jeder Schüler läutete seine Schulzeit mit einer großen Glocke ein. Nach der Einteilung der Klassen und der Besichtigung des neuen Klassenraums, ließen wir auf der großen Wiese Luftballons mit einer Grußkarte steigen. Danach erkundeten die neuen Klassen mit ihren Lehrern und Paten aus der 10. Klasse die Schule, während sich die Eltern im Elterncafé bei einem kleinen Imbiss kennen lernen konnten.
Marie-Sophie Kirchner (Klasse 5.2) hat bereits eine Antwort auf ihre Grußkarte aus Mecklenburg Vorpommern erhalten - vielen Dank, lieber Paul!


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü