Die Entstehungsgeschichte der CFG - CFG Velpke

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Entstehungsgeschichte der CFG

Unsere Schule


"Das Ergebnis habe ich schon, jetzt brauche ich nur noch den Weg, der zu ihm führt."
(Carl Friedrich Gauß; 1777 - 1855)



Der Standort der Carl-Friedrich-Gauß-Schule wurde in den Jahren von 1955 bis 1957 begründet.  Die letzten Anbauarbeiten würden im September 2001 beendet.


Die feierliche Namensgebung fand am 16.11.1990 statt. Eine wichtige Voraussetzung hierfür sind die "Wurzeln" von Carl Friedrich Gauß. Seine Mutter, Dorothea Benze, wurde in Velpke geboren und wuchs hier auf, bevor sie im Alter von 26 Jahren als Magd nach Braunschweig ging. Verheiratet mit Herrn Gebhard Gauß gebar sie dort am 30. April 1777 ihren einzigen Sohn Carl Friedrich, dessen große mathematische Begabung sich schon in jungen Jahren zeigte.
Überragende wissenschaftliche Leistungen erbrachte dieser im Verlauf seines Lebens jedoch nicht nur in der Mathematik, sondern zudem in den Bereichen Physik und Astronomie. Ein Grund dafür, dass neben zahlreichen Forschungszentren, Ehrungen und wissenschaftlichen Phänomenen und Lösungen auch Schulen nach Carl Friedrich Gauß benannt wurden.



Im Verlauf der Jahre sind verschiedenste Schulformen im Gebäudetrakt unserer Schule untergebracht gewesen. Ab 2004  - mit der Abschaffung der Orientierungsstufe - war die Carl-Friedrich-Gauß-Schule eine Haupt- und Realschule, wobei viele Unterrichtsfächer, Arbeitsgemeinschaften oder Wahlpflichtkurse in Kooperation beider Schulzweige unterrichtet wurden.  

Derzeit steht unserer Schule ein erneuter Umbruch bevor.
Seit dem Schuljahr 2012/2013 sind wir Oberschule, sodass der Real- sowie der Hauptschulzweig mit den Schuljahren auslaufen wird. Bis dieses soweit ist, sind wir eine Schule mit drei Schulzweigen "unter einem Dach", die nach den jeweiligen Kerncurricula des Landes Niedersachsen unterrichtet werden.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü